• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

    Name*
    Unternehmen
    Email*
    Telefon
    Ihre Nachricht*
    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Sie benötigen unsere Unterstützung?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

    Name*

    Unternehmen

    Telefon*

    Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

    Heute

    Morgen

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
    • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
    • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
    • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

    Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

    Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

    Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
    40549 Düsseldorf

    +49 [0] 211 52 06 36 0

    contact@revolvermaenner.com

     



    Christian Scherg

    Founder & CEO
    Managing Director Düsseldorf

    Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

    Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

    Müller-Breslau-Straße 28
    45130 Essen

    +49 [0] 201 27 904 32

    contact@revolvermaenner.com

     



    Johannes Bünting
    Senior Consultant
    Managing Director Essen

    Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

    Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

    5600-100 King St W
    Toronto, M5X1C9 | Canada

    +1 437-888-5865

    contact@revolvermaenner.com

       



    Idan Attila Schmidt
    Senior Partner
    Managing Director North America

    Negative Reputation – virtuelle Risiken im Web 2.0

    Negative Reputation – Web 2.0 bedroht reale Unternehmen

    Im Web 2.0 bedrohen virtuelle Risiken reale Unternehmen, die Folgen: eine negative Reputation. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie welche die REVOLVERMÄNNER GmbH gemeinsam mit der internationalen Strategieberatung Roland Berger Strategy Consultants vorgelegt hat. Ein strategisches Online Reputation Management hilft, diese Risiken zu kontrollieren, begrenzt potentielle Schäden, verbessert eine vermeintlich negative Reputation und eröffnet den Unternehmen zugleich neue Kommunikationskanäle.

    Negative Reputation – das Problem mit dem Web 2.0

    Rund zwei Drittel aller Top-20-Versicherungsunternehmen in Deutschland haben eine negative Reputation: Gibt man ihren Namen in eine der gängigen Internet-Suchmaschinen ein, so finden sich negative Bewertungen dieser Unternehmen bereits unter den ersten zehn Suchergebnissen. Betrachtet man diese Suchergebnisse im Einzelnen, bietet sich ein ebenfalls trübes Bild: 37 Prozent aller Einträge beklagen sich über Preise und Leistungen, 27 Prozent beanstanden schlechten Service und weitere 14 Prozent bemängeln die Produkte und deren Qualität.

    Der Grund für dieses schlechte Image und somit für diese negative Reputation der ganzen Versicherungsbranche ist jedoch nicht in tatsächlich mangelhafter Produkt- oder Servicequalität zu suchen: Vielfach ist es auch der unbeholfene Umgang der Finanzdienstleister mit den aktuellen Online-Medien, der für deren negative Reputation verantwortlich ist.

    Negative Reputation – Web 1.0 – Web 2.0: Was sich verändert hat

    negative reputationMit dem Vormarsch von Web 2.0 und sozialen Netzwerken hat sich das Internet grundlegend verändert – und damit verändert sich auch die wirkliche Welt. Reichte es im sogenannten Web 1.0 aus, eine Unternehmenswebseite anzubieten, um die Produkte, Leistungen oder Tarife eines Versicherers zu präsentieren, muss man im Web 2.0 grundsätzlich umdenken. Hier eröffnen Soziale Netzwerke, Bewertungsportale und Kommunikationskanäle jedem Anwender die Möglichkeit seine Meinung an die Öffentlichkeit zu tragen. Diese Kommentare und Bewertungen werden von den Suchmaschinen erfasst und erzeugen so schließlich ein Online-Image, das den Unternehmen auch in der wirklichen Welt durch eine negative Reputation Probleme bereitet.

    Trotz dieser riskanten Situation wird das Web 2.0 noch immer von vier Fünftel aller Versicherungsgesellschaften weitgehend ignoriert: Lediglich 18 Prozent der Versicherer sind beispielsweise mit eigenen Seiten auf Facebook vertreten. Negative Bewertungen auf sozialen Netzwerken werden in aller Regel nicht wahrgenommen, geschweige denn adressiert.

    Wie man das Web 2.0 nutzen kann, um die negative Reputation zu verbessern

    Um dieser Herausforderung nachhaltig begegnen zu können, müssen Versicherer ein aktives Online Reputation Management oder Corporate Reputation Management implementieren: Sie müssen die Kommunikationskanäle des Web 2.0 nicht nur zur Selbstdarstellung nutzen sondern auch zur aktiven Kommunikation mit ihren Kunden und Interessenten. Regelmäßiges Monitoring der Kanäle und Plattformen des Web 2.0 verhindert, dass negative Äußerungen über Versicherer unbeachtet bleiben oder sich gar unkontrolliert im Netz verbreiten.

    Online Reputation Management eröffnet den Versicherern nicht allein die Möglichkeit, Kritik zu adressieren, ehe sie ausufert. Darüber hinaus bietet sich den Unternehmen hier auch die Chance, diese Kritik quasi als kostenlose Marktforschung in die Weiterentwicklung von Produkten und Services einfließen zu lassen.

    Tags:, ,