• Fake News Whitepaper

    Fake News WhitepaperFAKE NEWS WHITEPAPER

Fake News Experte Christian Scherg

Fake News Experte Christian Scherg gründete vor 10 Jahren als Vorreiter im Online Reputation Management [ORM] die REVOLVERMÄNNER GmbH. Im Laufe der Jahre und mit der Entwicklung des Internets zum Web 2.0 wurde Scherg zu dem führenden Experte im Bereich der Online Krisenkommunikation.

Fake News Experte – Die Wandlung der Kommunikation im Netz

Das Web 2.0 ist für Fake News Experte Christian Scherg eine der größten Errungenschaften, die die Digitalisierung mit sich brachte. Ein Raum in dem über alle Grenzen hinweg Menschen miteinander kommunizieren, Wissen austauschen, Wissen erlangen. Ein Platz wo die Meinung eines jeden von Bedeutung ist und wo Informationen dort hin gelangen, wo sie benötigt werden. Christian Scherg ist Verfechter der Diskussionskultur im Internet, stellt aber gerade heutzutage, im postfaktischen Zeitalter, die momentan herrschende Kommunikationskultur in Frage.

Auslöser war u.a. der Wahlsieg Donald Trumps im November 2016 – Fake News überschwemmten die Sozialen Medien manipulierten Stimmungen, verfälschten Diskurse und brachten Systeme und Meinungen zum Wanken. Ein Zustand, den der Fake News Experte Scherg in dem Whitepaper zum Thema Fake News auf den Punkt bringt.

Fake News Experte – Das „botsfaktische“ Zeitalter ist angebrochen

Die Zeiten, in denen man noch alles glauben konnte, was im Internet geschrieben stand sind vorbei. Fake News sind das große Thema und das große Problem unserer Zeit und der derzeitigen Kommunikation in den sozialen Netzwerken. Fake News sind eine Gefahr. Sie manipulieren Trends und Stimmungen und machen Meinung, wo eigentlich keine ist. Viel schlimmer ist aber die Tatsache, dass Fake News zu allem Übel auch noch millionenfach verbreitet werden. Vollautomatisiert – durch sogenannte Bots.

Fake News Experte – was sind Bots und mit welchen Bots haben wir es zu tun?

Bots [die Kurzform von Roboter] sind computergesteuerte Programme, die einen menschlichen Habitus an den Tag legen und mit Menschen kommunizieren. Verschiedene Arten von Bots kennt man bereits. Den freundlichen Chatbot, der uns bei einfachen Anfragen vorformulierte Antworten liefert oder den eher nervigen AdBot, der unser Such- und Kaufverhalten studiert und uns jederzeit und ungefragt die passenden Werbeanzeigen schickt. Doch es gibt auch „böse Bots“, wie den Spam Bot, der z.B. via Skype gezielt und ähnlich wie man es von Phishing Mails kennt, versucht an persönliche Daten, wie z.B. Kreditkartendaten zu gelangen.

Doch laut Fake News Experte Christian Scherg ist der gefährlichste Bot im Netz der Social Bot.

Fake News Experte – Was macht den Social Bot so gefährlich?

Die große Gefahr, die von Social Bots ausgeht, sieht der Fake News Experte Christian Scherg in ihrer simulierten Authentizität. Er ist ein Computerprogramm der menschliche Identität vortäuscht und von einem realen Twitter- oder Facebook Account kaum zu unterscheiden ist. Auch die Menge der Social Bots, die auf den sozialen Netzwerken zu finden ist erschreckend. Es wird gemutmaßt, dass rund 100 Millionen Social Bots im Netz unterwegs sind – davon sind ca. 30-35 Millionen auf Facebook und ca. 70 Millionen auf Twitter aktiv am Geschehen beteiligt.

Kein Wunder also, dass die Betreiber der Plattformen nichts dagegen unternehmen. Aber das nur am Rande. Auch stellen die geringen Hürden, Social Bots zu programmieren oder diese zu erwerben eine nicht zu unterschätzenden Gefahr dar. Sie sind schnell und einfach programmiert, kosten wenig und sind nahezu überall einsetzbar.

Was aber den Social Bot zu einer unberechenbaren Bedrohung macht, die in der Lage ist, das gesamte Interaktionsverhalten im Internet zu zerstören, ist die Tatsache, dass Social Bots lernen. Fake News Experte und Krisenexperte Christian Scherg: „Die Gefahr, die von Social Bots ausgeht, steht in unmittelbarem Verhältnis zu dem Stand der Weiterentwicklung ihrer künstlichen Intelligenz.“