REVOLVERMAENNER Reputation Management

Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Name*
Unternehmen
Email*
Telefon
Ihre Nachricht*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


REVOLVERMAENNER Reputation Management

Sie benötigen unsere Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück!

Name*

Unternehmen

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

Heute

Morgen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


  • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
  • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
  • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
  • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

contact@revolvermaenner.com

 



Christian Scherg

Founder & CEO
Managing Director Düsseldorf

Frankfurt/ Rhein-Main. Unser Standort am Puls des europäischen Finanzmarkts.

Von hier aus betreuen wir Banken, europäische Finanzunternehmen und unsere Klienten in der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Außerdem führen wir mit unseren renommierten wissenschaftlichen Partnern Analysen und interdisziplinäre Studien zu aktuellen sicherheitsrelevanten Themen durch.

Steinweg 10 [am Goetheplatz]
60313 Frankfurt

+49 [0] 69 34 87 56 96

contact@revolvermaenner.com

 



Johannes Bünting
Senior Consultant
Managing Director Rhein-Main

Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

5600-100 King St W
Toronto, M5X1C9 | Canada

+1 437-888-5865

contact@revolvermaenner.com

   



Idan Attila Schmidt
Senior Partner
Managing Director North America

Mobbing Opfer

Seit dem Erscheinen des Buches „Rufmord im Internet“, in dem es u.a. auch um Mobbing Opfer geht, sehen sich die REVOLVERMÄNNER in zunehmendem Maße mit Interview-Anfragen konfrontiert. So schmeichelhaft dies ist, ist es doch nicht ganz unproblematisch, denn ein großer Teil dieser Anfragen bezieht sich auf Themen wie Cybermobbing und Pranger-Seiten, auf denen Kinder und Jugendliche angegriffen und zum Mobbing Opfer werden.

Mobbing Opfer – ein wachsendes Problem

mobbing opfer

Zweifellos wird diese Nachfrage von anderen Faktoren angetrieben: Am 8. Juni veröffentlichte die Techniker Krankenkasse eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa in ihrem Auftrag durchgeführt hat. Dort hieß es, dass mehr als jeder dritte Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen bereits einmal Mobbing Opfer im Internet war. Kaum eine Woche später – am 14. Juni – berichteten die Agenturen, dass die Pranger-Seite „iShareGossip“ erfolgreich gehackt wurde.

So darf es uns natürlich nicht wundern, dass Redaktionen sich zurzeit eher für Cybermobbing und deren Mobbing Opfer interessieren, als für unseren eigentlichen Auftrag, für strategisches Online Reputation Management.

Ebenso wenig sollte es wundern, dass wir auch diese Interview-Anfragen nach Möglichkeit beantworten, denn – obwohl Cybermobbing und Pranger-Seiten, auf denen voranging Kinder und Jugendlich Mobbing Opfer werden, nicht zu unserem Tagesgeschäft gehören – sehen wir uns doch in der Verantwortung, Angriffe auf die Reputation von Personen oder Unternehmen zu verhindern oder zumindest zu erschweren.

Mobbing Opfer oder Rufmord Attacken – Unterschiede

Natürlich unterscheidet sich die Abwehr von Rufmord-Attacken, die von Jugendlichen über Pranger-Seiten oder Social Media Plattformen auf andere Jugendliche gestartet werden, von der Abwehr von Rufmord-Attacken auf Politiker, Manager oder Unternehmen: Erstere sind in aller Regel impulsiv und lassen sich nur in Ausnahmefällen an sachlichen Auslösern festmachen. So ist es hier bisweilen die beste Idee, einen Angriff zu ignorieren und ihm so die Schlagkraft zu nehmen.

Dagegen sind Angriffe, die auf erwachsene Personen oder Unternehmen gerichtet sind, in den meisten Fällen „sachlich“ begründet. Solche Rufmord-Attacken basieren nicht selten auf finanziellen oder geschäftlichen Interessen [legal oder illegal] und werden insofern auch mit deutlich mehr Hartnäckigkeit verfolgt. Um ihnen entgegenzutreten bedarf es nachhaltiger strategischer Maßnahmen wie etwa einer konsequenten Search Engine Optimierung, einer integrierten Online-Kommunikationsstrategie und so fort.

Mobbing Opfer oder Rufmord Attacken – Gemeinsamkeiten

Eines allerdings ist beiden Formen der Rufmord-Attacke gemein: Beide können verheerende Folgen haben und in beiden Fällen werden aus unbescholtenen Menschen Mobbing Opfer. Also werden die REVOLVERMÄNNER auch in Zukunft alles tun, um solche Angriffe abzuwehren, zu verhindern – oder sie zumindest zu erschweren.

Tags:, , , , , ,