• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

    Name*
    Unternehmen
    Email*
    Telefon
    Ihre Nachricht*
    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Sie benötigen unsere Unterstützung?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

    Name*

    Unternehmen

    Telefon*

    Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

    Heute

    Morgen

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
    • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
    • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
    • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

    Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

    Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

    Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
    40549 Düsseldorf

    +49 [0] 211 52 06 36 0

    contact@revolvermaenner.com

     



    Christian Scherg

    Founder & CEO
    Managing Director Düsseldorf

    Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

    Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

    Müller-Breslau-Straße 28
    45130 Essen

    +49 [0] 201 27 904 32

    contact@revolvermaenner.com

     



    Johannes Bünting
    Senior Consultant
    Managing Director Essen

    Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

    Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

    5600-100 King St W
    Toronto, M5X1C9 | Canada

    +1 437-888-5865

    contact@revolvermaenner.com

       



    Idan Attila Schmidt
    Senior Partner
    Managing Director North America

    Von Filmchen, die man lieber schnell löscht

    Facebook Experte Christian Scherg: Partyszene. Sie schwanken, Ihr Gegenüber schwenkt… seine Handykamera und jeder schaut zu. Als Facebook-Video wird aus dem privaten „Prost“ ein öffentlicher „Post“. Der Schnaps-Schuss hat im Internet blamablen Ewigkeitswert. So ein spontanes Filmchen auf Facebook sorgt zwar für Heiterkeit, doch die lallenden, stolpernden, crashenden Szenen bringen nicht nur Likes, sondern auch den guten Ruf aus dem Gleichgewicht.

    Facebook Experte Christian Scherg über das Löschen auf FB

    Facebook Experte Christian Scherg: „Epic Fail heißt solch ein reputativer Rohrkrepierer im Internet.“

    Da Sie selbst fürs Posten des Facebook-Filmchens verantwortlich sind, hat dies zwei positive Aspekte. Da ist zum einen die Erkenntnis: „Mann, war ich blöd!“ und zum anderen der Vorteil: Sie können das eigene Video leicht wieder löschen.

    Um es zu entfernen, klicken Sie im Facebook-Beitrag oben rechts auf den Pfeil und im Menü auf „Löschen“. Aber freuen Sie sich nicht zu früh: So entfernen Sie das Video samt Kommentaren zwar aus Ihrer Chronik und auch aus allen Postings, in denen es geteilt wurde, nicht aber aus den Köpfen der Menschen, die es bereits gesehen haben.

    Man muss schnell handeln

    Lassen Sie sich daher nicht zu viel Zeit. Was rasch und unüberlegt gepostet wurde, sollte schnell und überlegt gelöscht werden. Vor allem, bevor jemand Ihr Video kopiert, also herunterlädt und selbst auf Facebook verbreitet. In diesem Fall haben Sie nämlich keinen direkten Zugriff mehr. Dann hilft nur noch der oft untaugliche Versuch das Video dem Facebook-Team zu melden.

    Fazit

    Ansonsten gilt: Klappe halten. Denn wer unter seinem Klarnamen in der Kommentarfunktion ums Löschen bettelt, der zieht die Häme der sozialen Gemeinschaft auf sich. Außerdem steigert der eigene Name unter dem Beitrag die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen, die im Internet nach Ihnen suchen, auf das Videostoßen.

    Und damit schenken Sie sich am Ende nur selber einen ein. Prost!


    Weiterführende Links:

    [01] Social Media Speaker [Christian Scherg]

    [02] Internet Experte [Christian Scherg]