• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

      Name*
      Unternehmen
      Email*
      Telefon
      Ihre Nachricht*
      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      REVOLVERMAENNER Reputation Management

      Sie benötigen unsere Unterstützung?
      Wir rufen Sie gerne zurück!

        Name*

        Unternehmen

        Telefon*

        Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

        Heute

        Morgen

        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


        • +49 211 520636-0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
        • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

        Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

        Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

        Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
        40549 Düsseldorf

        +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Christian Scherg

        Founder & CEO
        Managing Director Düsseldorf

        Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

        Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

        Müller-Breslau-Straße 28
        45130 Essen

        Zentrale: +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Johannes Bünting
        Senior Consultant
        Managing Director Essen

        Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

        Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

        5600-100 King St W
        Toronto, M5X1C9 | Canada

        +1 437-888-5865

        contact@revolvermaenner.com

           



        Idan Attila Schmidt
        Senior Partner
        Managing Director North America

        Von Netzen, bei denen uns ein Licht aufgeht

        Ein Fehler im Netz und alles ist aus. Wir kennen solche Störungen von Internet, Funk- oder Festnetz. Da wallt auch im ruhigen Advent laut der Ärger auf, wie letztlich beim Netzausfall der Telekom. Dabei zieht ein kleiner Ausfall weite Kreise. Das lehren uns die weihnachtlichen Lichternetze, mit denen wir Vorgärten, Häuserfronten und Fenster schmücken: Erlischt ein kleines Lichtlein im Netz, zieht es eine echte Kettenreaktion nach sich.

        Selbst wer ein geeignetes Birnchen zur Hand hat, tut sich schwer, die Stelle zu finden, deren Defekt die vernetzten Lämpchen gruppenweise oder gar ganz lahmlegt. Es ist halt das typische Netz-Phänomen: Ein kleines Loch kappt viele Verbindungen.Wir müssen uns wohl oder übel eingestehen, dass wir der totalen Abhängigkeit von Netzwerken längst ins Netz gegangen sind.

        Am Prinzip des Netzes hat sich bei allem Fortschritt in den letzten 10.000 Jahren nichts geändert. Menschen verknüpfen Fäden, um Fische zu fangen, Felder zu schützen und ihre Habe zu transportieren. Sicherheitsnetze retten Leben und Hängematten spenden Ruhe. Schon lange vor der Digitalisierung dienten Netze der Kommunikation: Einst wurden Botschaften auf angelegten Pfaden von Läufern, Reitern oder Postkutschen überbracht, dann auf ausgebauten Wegen und Straßen oder Geleisen übers Land gefahren oder auf festen Routen über Ozeane, Flüsse und Kanäle verschifft und schließlich in Flieger verfrachtet.

        An ihre Grenzen stoßen unsere Transportnetze alljährlich im Dezember, wenn die Menge der Briefe, Päckchen und Pakete schlagartig anwächst, immer stärker in Zeiten des Internet-Handels. Unser Postbote weiß ein Weihnachtslied davon zu singen.

        Mehr denn je ist heute, mit Web, E-Mails und digitalen sozialen Netzwerken ein Netz im Spiel, wenn Menschen in Verbindung treten. So ist die Lichterkette am Weihnachtsbaum ein schönes Zeichen, für die Vernetzung, die wir alle miteinander eingehen: Die frohe Botschaft verbreitet sich auch im Netz.