REVOLVERMAENNER Reputation Management

Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Name*
Unternehmen
Email*
Telefon
Ihre Nachricht*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


REVOLVERMAENNER Reputation Management

Sie benötigen unsere Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück!

Name*

Unternehmen

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

Heute

Morgen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


  • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
  • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
  • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
  • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

contact@revolvermaenner.com

 



Christian Scherg

Founder & CEO
Managing Director Düsseldorf

Frankfurt/ Rhein-Main. Unser Standort am Puls des europäischen Finanzmarkts.

Von hier aus betreuen wir Banken, europäische Finanzunternehmen und unsere Klienten in der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Außerdem führen wir mit unseren renommierten wissenschaftlichen Partnern Analysen und interdisziplinäre Studien zu aktuellen sicherheitsrelevanten Themen durch.

Steinweg 10 [am Goetheplatz]
60313 Frankfurt

+49 [0] 69 34 87 56 96

contact@revolvermaenner.com

 



Johannes Bünting
Senior Consultant
Managing Director Rhein-Main

Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

5600-100 King St W
Toronto, M5X1C9 | Canada

+1 437-888-5865

contact@revolvermaenner.com

   



Idan Attila Schmidt
Senior Partner
Managing Director North America

Versicherer & Social Media

Die REVOLVERMÄNNER GmbH hat Ende 2010 eine Studie über die Gefahren für die Online Reputation von Versicherungsunternehmen in Social Media durchgeführt. Neben den Studienergebnissen geht es darum, ein strategisches Online Reputation Management im Web 2.0 einzuziehen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sowie die Strategie für Versicherungs- und Finanzdienstleister wurden auch im Rahmen der think:act CONTENT-Reihe der Roland Berger Strategy Consultants unter dem Titel „Imageschaden 2.0: Kritik in Social Media ist für Versicherer eine wachsende Gefahr.“ zusammengefasst.

Das Web 2.0 eröffnet den Nutzern völlig neue Möglichkeiten, die eigene Meinung zu veröffentlichen. Wenn es um Produkte und Dienstleistungen geht, sind Bewertungsportale sowie Frage-Antwort-Plattformen [sog. Q&A-Portale] sehr beliebt. Populäre Webseiten wie gutefrage.net oder wer-weiss-was.de werden aufgrund der eingeschränkten Interaktionsmöglichkeiten häufig zu Unrecht nicht als Social Media gewertet. Allerdings haben diese fachlicheren Inhalte im Gegensatz zu Facebook & Co. eine besondere Gewichtung. So sind 46% der Kommentare über die untersuchten Versicherungen den Q&A-Portalen negativ und stellen eine echte Gefahr für die Reputation der Unternehmen dar.

Daher ist es für Versicherungs- und auch Finanzdienstleister wichtig, ein nachhaltiges Online Reputation Management zu betreiben.

Eine professionelle Social Media-Strategie sollte grundsätzlich auf vier Schritten basieren:

  1. Zu Beginn steht eine umfangreiche Analyse über die Reputation: Welches Bild ergibt sich in Social Media über das Unternehmen, von welchen Plattformen und Netzwerken geht der größte Einfluss auf die Unternehmensreputation aus und wie reagiert das Unternehmen bislang auf User Generated Content?
  2. Sind diese Faktoren geklärt, wird mit Schritt zwei, der Zieldefinition begonnen. Da in diesem Schritt wichtige Grundsatzentscheidungen getroffen werden, sollten so früh wie möglich alle verantwortlichen Mitarbeiter in den Evaluationsprozess mit einbezogen werden.
  3. Im nächsten Schritt gilt es, die Zuständigkeiten für die Social Media-Aktivitäten festlegen zu können. Eine zentrale Positionierung im Unternehmen ist dabei alternativlos, um ausgestattet mit den notwendigen Vollmachten, Budgets und Entscheidungskompetenzen der hohen Geschwindigkeit von Social Media gerecht zu werden. Zudem ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter im Unternehmen über die Organisation sowie Tonalität der Kampagne informiert werden.
  4. Um langfristig erfolgreich im Web 2.0 zu agieren, muss die Social Media Kampagne aktiv gemanagt und laufend einem Tracking unterzogen werden. Nur so lassen sich die Auswirkungen der Kampagne messen und es kann bei Bedarf schnell reagiert werden.

Der starke Fokus der Endverbraucher auf Social Media sollte für Versicherer und Finanzdienstleister Grund genug sein, auf ein strategisches Online Reputation Management zu setzen und sich in Social Media verstärkt zu engagieren.

Wenn Sie weitere Informationen über die Studie und die Strategie haben möchten, können Sie den think:act CONTENT unter info@revolvermaenner.com anfordern.