REVOLVERMAENNER Reputation Management

Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Name*
Unternehmen
Email*
Telefon
Ihre Nachricht*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


REVOLVERMAENNER Reputation Management

Sie benötigen unsere Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück!

Name*

Unternehmen

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

Heute

Morgen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


  • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
  • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
  • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
  • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

contact@revolvermaenner.com

 



Christian Scherg

Founder & CEO
Managing Director Düsseldorf

Frankfurt/ Rhein-Main. Unser Standort am Puls des europäischen Finanzmarkts.

Von hier aus betreuen wir Banken, europäische Finanzunternehmen und unsere Klienten in der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Außerdem führen wir mit unseren renommierten wissenschaftlichen Partnern Analysen und interdisziplinäre Studien zu aktuellen sicherheitsrelevanten Themen durch.

Steinweg 10 [am Goetheplatz]
60313 Frankfurt

+49 [0] 69 34 87 56 96

contact@revolvermaenner.com

 



Johannes Bünting
Senior Consultant
Managing Director Rhein-Main

Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

5600-100 King St W
Toronto, M5X1C9 | Canada

+1 437-888-5865

contact@revolvermaenner.com

   



Idan Attila Schmidt
Senior Partner
Managing Director North America

Online Petitionen Experte

Wie aussagekräftig sind Online-Petitionen? Diese Frage beantwortet Christian Scherg – Online Petitionen Experte – in der aktuellen Ausgabe der Freien Presse. Scherg erklärt, dass eine Online-Petition zwar die Möglichkeit biete, mehr Aufmerksamkeit auf ein Anliegen zu lenken, jedoch sei die „Stimmabgabe“ kein bewusst demokratischer Akt. Es ist eben einfacher seine Stimme [beiläufig] per Mausklick abzugeben, als auf die Straße zu gehen. Zu den Eckpfeilern der Demokratie gehören die freie Meinungsäußerung und die Möglichkeit, die eigene Haltung auf verschiedenen Kanälen kundtun zu können.

Online Petitionen Experte: Demokratische Beteiligung durch Online-Petitionen

Eine der Kanäle, die in den letzten Jahren rasant gewachsen ist, ist das Internet. Doch welche Auswirkungen auf die Politik haben Online-Bewegungen in einer demokratischen Gesellschaft? Thesen und Antworten darauf gibt Christian Scherg,  Online Petitionen Experte, in der Freien Presse.

Wo früher Menschen auf die Straße gingen und aktiv für Ihre Ideale kämpften, seien heute vermehrt Online-Bewegungen zu beobachten, schlussfolgert Online Petitionen Experte Scherg. Die kulturelle und technologische Entwicklung schafft dabei die Möglichkeit, vom eigenen Schreibtisch aus „Protest-Bewegungen“ zu starten und mithilfe von beispielsweise Online-Petitionen politische Willensbildung zu forcieren. Jedoch zeigt sich nach wie vor, dass der wirksamste Protest auf der Straße stattfindet. Sei es der arabische Frühling in seiner Hochphase zwischen 2010 und 2014, oder Phänomene wie die Pegida-Bewegung in Deutschland – diese finden weiterhin vorrangig auf der Straße statt und erzielen damit ihre Wirkung.

Dennoch sei es für viele natürlich leichter und gefahrfreier, die eigene Meinung im Netz zu verbreiten, erklärt Scherg. Denn im Netz droht keine körperliche Gewalt und die Anonymität verleiht vielen Personen Mut und senkt deren Hemmschwelle. Dennoch bleiben Online-Petitionen oftmals relativ wirkungslos. Obwohl sich auf den ersten Blick viele Stimmen hinter eine Petition vereinen, hat das Internet weiterhin Lücken. Stimmen können gefälscht werden, selbst wenn die Stimmabgabe an eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und persönlichen Daten gebunden ist.

Die Glaubwürdigkeit dieser Petitionen steht nicht nur deswegen infrage. Auch die Ernsthaftigkeit der Stimmabgabe ist nicht zweifelsfrei sicher. Denn wer aktiv auf die Straße geht, ist sich seiner Ziele sehr sicher. Ein Mausklick ist schnell getan – und vergessen. Eine aktive Weiterverfolgung findet nach Stimmabgabe oftmals nicht statt. Ob Online-Petitionen dennoch ein ernstzunehmendes politisches Mittel sein können, darüber klärt Scherg im Interview auf.