• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

      Name*
      Unternehmen
      Email*
      Telefon
      Ihre Nachricht*
      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      REVOLVERMAENNER Reputation Management

      Sie benötigen unsere Unterstützung?
      Wir rufen Sie gerne zurück!

        Name*

        Unternehmen

        Telefon*

        Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

        Heute

        Morgen

        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


        • +49 211 520636-0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
        • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

        Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

        Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

        Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
        40549 Düsseldorf

        +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Christian Scherg

        Founder & CEO
        Managing Director Düsseldorf

        Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

        Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

        Müller-Breslau-Straße 28
        45130 Essen

        Zentrale: +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Johannes Bünting
        Senior Consultant
        Managing Director Essen

        Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

        Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

        5600-100 King St W
        Toronto, M5X1C9 | Canada

        +1 437-888-5865

        contact@revolvermaenner.com

           



        Idan Attila Schmidt
        Senior Partner
        Managing Director North America

        Online-Bildungs-Umfrage startet

        Am 14. Februar startet die große Bildungsumfrage „Zukunft durch Bildung – Deutschland will’s wissen“, initiiert von Roland Berger Strategy Consultants, der Bertelsmann Stiftung, BILD sowie Hürriyet. Das Ziel der Umfrage: Meinungen und Bedürfnisse der deutschen Bevölkerung sollen gesammelt und an die deutsche Bundesregierung übergeben werden. Als Partner der Umfrage ist die REVOLVERMÄNNER GmbH für die Online-Strategie und deren Umsetzung sowie die Kampagnensteuerung der Bildungsumfrage verantwortlich.

        BILD berichtet parallel über den Start der Bildungsumfrage am 14. Februar und beleuchtet verschiedene Bildungsbereiche. Im Rahmen einer Artikelserie über Bildung in Deutschland lässt die Zeitung auch Vertreter der jeweiligen Bildungsbereiche zu Wort kommen. Bundespräsident Christian Wulff äußerte sich im ersten Teil der Serie über Bildung in Deutschland. Dort plädiert Wulff für mehr Gerechtigkeit im deutschen Bildungssystem. So dürfe nicht die soziale Herkunft über eine gute oder schlechte Bildung entscheiden, es müssen „alle Kinder gleiche Bildungschancen erhalten, egal woher sie kommen, ganz gleich, wie die wirtschaftliche Situation ist“.

        Als Vertreter der Lehrerschaft kommt Schulleiter Rüdiger Schütz zu Wort, um den Ist-Zustand für Lehrbeauftragte an deutschen Schulen zu skizzieren. Herr Schütz kommt dabei zu dem Schluss, dass „Lehrer Geiseln der Bildungspolitik sind“. Dies macht er vor allem an der Tatsache fest, dass Lehrer zu wenig Freiraum haben und der Erwartungsdruck enorm sei. Ein Indiz dafür sei der hohe Krankheitsstand unter den Lehrern. Rüdiger Schütz fordert, dass Bildung Aufgabe des Bundes sein sollte.