• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

      Name*
      Unternehmen
      Email*
      Telefon
      Ihre Nachricht*
      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      REVOLVERMAENNER Reputation Management

      Sie benötigen unsere Unterstützung?
      Wir rufen Sie gerne zurück!

        Name*

        Unternehmen

        Telefon*

        Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

        Heute

        Morgen

        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


        • +49 211 520636-0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
        • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

        Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

        Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

        Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
        40549 Düsseldorf

        +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Christian Scherg

        Founder & CEO
        Managing Director Düsseldorf

        Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

        Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

        Müller-Breslau-Straße 28
        45130 Essen

        Zentrale: +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Johannes Bünting
        Senior Consultant
        Managing Director Essen

        Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

        Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

        5600-100 King St W
        Toronto, M5X1C9 | Canada

        +1 437-888-5865

        contact@revolvermaenner.com

           



        Idan Attila Schmidt
        Senior Partner
        Managing Director North America

        Mobbing im Internet

        In einem Radio-Interview mit Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk erläutert Christian Scherg analog zu seinem Buch Rufmord im Internet – So können sich Firmen, Institutionen und Privatpersonen wehren, welche Strategien bei Reputationsattacken im Web zu ergreifen sind und welche Auswirkungen die Angriffe haben können.

        Christian Scherg merkt an, dass “die Arbeit eines Reputationsmanagers oftmals zu spät anfängt”. Nämlich dann, wenn es bereits zu Angriffen gekommen ist. Ebenso wichtig wie die ad-hoc-Bekämpfung der Rufmordattacken ist laut Scherg die Prävention. Da sich das Internet durch den großen Anteil an User Generated Content stetig wandelt, “haben wir eine andere, digitale Vita”.

        Scherg nennt in dem Interview auch negative Fallbeispiele, wie den Shitstorm [mehr dazu in unserem Blog], den KitKat im März 2010 über sich ergehen lassen musste sowie die erschreckenden Wirkung der Pranger-Webseite iShareGossip. Dort ist es Schülern möglich, anonym über andere Schüler und Lehrer zu lästern und diese zu beleidigen. Daher ist es für Scherg besonders wichtig, dass sich die Eltern mit den Kommentaren über ihr Kind auseinandersetzen und sich um die Psyche ihres Kindes kümmern. Darüber hinaus sollte die Schule als auch die Polizei über derartige Vorfälle informiert werden.

        Allerdings fügt Christian Scherg hinzu, dass den deutschen Behörden aufgrund von rechtlichen Fragen wie zum Beispiel dem ausländischen Server-Hosting oft die Handhabe fehlt.

        Lesen Sie hier den Artikel