REVOLVERMAENNER Reputation Management

Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Name*
Unternehmen
Email*
Telefon
Ihre Nachricht*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


REVOLVERMAENNER Reputation Management

Sie benötigen unsere Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück!

Name*

Unternehmen

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

Heute

Morgen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


  • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
  • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
  • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
  • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

contact@revolvermaenner.com

 



Christian Scherg

Founder & CEO
Managing Director Düsseldorf

Frankfurt/ Rhein-Main. Unser Standort am Puls des europäischen Finanzmarkts.

Von hier aus betreuen wir Banken, europäische Finanzunternehmen und unsere Klienten in der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Außerdem führen wir mit unseren renommierten wissenschaftlichen Partnern Analysen und interdisziplinäre Studien zu aktuellen sicherheitsrelevanten Themen durch.

Steinweg 10 [am Goetheplatz]
60313 Frankfurt

+49 [0] 69 34 87 56 96

contact@revolvermaenner.com

 



Johannes Bünting
Senior Consultant
Managing Director Rhein-Main

Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

5600-100 King St W
Toronto, M5X1C9 | Canada

+1 437-888-5865

contact@revolvermaenner.com

   



Idan Attila Schmidt
Senior Partner
Managing Director North America

Vom Darknet, bei dem alle schwarz sehen

Angebot und Nachfrage. In der digitalen Welt lässt sich alles finden. Suchmaschinen, die Web-Seiten durchsuchen und Inhalte indexieren, geben Orientierung. Doch die Transparenz ist nicht jedem recht. Vom oppositionellen Widerstandskämpfer über den gemeinen Kriminellen bis zum verstörten Terroristen gibt es großes Interesse, abseits der überwachten Öffentlichkeit des Netzes Nischen zu finden. Die bietet das Darknet mit verborgenen Seiten, die Google nicht sieht.

Im Internet werden versteckte Pfade eingerichtet, auf denen nur wandeln kann, der ihren Zugang, Codes und Ziele kennt. Die schwarzen Kanäle erfordern spezielle Konfigurationen des Computers. Doch das ist nicht der Schlüssel, sondern eher das Schlüsselloch, durch das sich ein Blick in die Geheimgänge werfen lässt, die unter dem globalen Dorf verlaufen.

Wer sich ohne Wegweiser hineinwagt, verirrt sich leicht und landet an Orten der Obszönität und des Verbrechens. Dabei gibt es im Darknet viele legale Angebote wie die alternative Suchmaschine DuckDuckGo oder arrivierte Social-Media-Dienste wie Facebook.

Vor allem aber gibt es die Möglichkeit, unkontrolliert zu kommunizieren, also einen Freiraum, der in Diktaturen notwendig ist und in Demokratien selbstverständlich sein sollte. Dass diese Möglichkeit auch als Schwarzmarkt genutzt wird, um Waffen zu verkaufen, Drogen zu handeln, Pornographie zu vertreiben oder Geld zu waschen liegt nicht am Darknet, sondern an Kriminellen, die überall ihren dreckigen Geschäften nachgehen, auf der Straße, auf Rastplätzen und in Hinterhöfen und auch im ganz normalen Web.

Das Darknet zum Übel des Netzes zu erklären, sozusagen als Pars pro Toto für alles, was sich im Internet der Überwachung entzieht, ist ein Offenbarungseid der Kontrolleure in ihrem Versagen. Die Freiheiten, die uns genommen werden, lassen sich in den Lücken des Systems erahnen.

Das Darknet zeigt die dunkle Seite der Macht, die sich hier mit Recht unterlaufen lässt. Und es bietet auch digitalen Raum für kriminelle Aktivitäten von Tätern und Versagern. Schmutzige Interessen aber lassen sich nicht abschalten. Dazu müsste man die analoge Welt verbieten.