• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

    Name*
    Unternehmen
    Email*
    Telefon
    Ihre Nachricht*
    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Sie benötigen unsere Unterstützung?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

    Name*

    Unternehmen

    Telefon*

    Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

    Heute

    Morgen

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
    • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
    • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
    • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

    Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

    Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

    Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
    40549 Düsseldorf

    +49 [0] 211 52 06 36 0

    contact@revolvermaenner.com

     



    Christian Scherg

    Founder & CEO
    Managing Director Düsseldorf

    Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

    Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

    Müller-Breslau-Straße 28
    45130 Essen

    +49 [0] 201 27 904 32

    contact@revolvermaenner.com

     



    Johannes Bünting
    Senior Consultant
    Managing Director Essen

    Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

    Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

    5600-100 King St W
    Toronto, M5X1C9 | Canada

    +1 437-888-5865

    contact@revolvermaenner.com

       



    Idan Attila Schmidt
    Senior Partner
    Managing Director North America

    Hass im Internet

    Hass im Internet ist mittlerweile alltäglich geworden. Der Hass im Netz hat viele Gesichter wie Hatespeeches, Shitstorms aber auch Cybermobbing. Besonders Kinder und Jugendliche werden immer öfter mit Hass im Internet konfrontiert und müssen sich mit dem Thema Cybermobbing fast täglich auseinandersetzen. Sie sind Opfer und auch Täter.

    Christian Scherg, Experte für Online-Krisenkommunikation, setzt sich seit langem für die Sensibilisierung und Aufklärung von Kindern und Jugendlichen ein. Dafür, dass sie lernen, verantwortungsvoll mit dem Medium Internet umzugehen, nicht zum Täter zu werden und Opfern immer couragiert zur Seite zu stehen.

    Hass im Internet – Von Opfern und Tätern

    Zum Opfer wird man schnell, aber leider auch zum Täter. Wie schnell die Hemmungen fallen, selber Hass im Internet zu verbreiten, zeigt das Cybermobbing Experiment an einer Münchener Mittelschule.

    hass im internet

    Die Mittelschule an der Simmernstraße in München hat einen Aktionstag ausgerufen, um ihre Schüler für das Thema Cybermobbing zu sensibilisieren. Dazu initiierte sie gemeinsam mit dem Unternehmen für Cybersicherheit Kaspersky, dem Verein „Deuschland sicher im Netz“ und der Agentur für Reputationsmanagement REVOLVERMÄNNER GmbH eine Cybermobbing-Simulation mit den Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse.

    Zunächst wurden die Schüler in zwei Gruppen eingeteilt, die zu einem im Vorfeld definierten Thema jeweils verschiedene Standpunkte vertreten sollten. Mit dem SHITSTORMSIMULATOR der REVOLVERMÄNNER GmbH konnten die Schüler sodann in einem geschlossenen Kommunikationsraum, unter Verwendung von Pseudonymen, zu realen Bedingungen über dieses Thema diskutieren.

    Beobachtet werden konnte, wie der anfängliche sachliche Austausch von Argumenten binnen kürzester Zeit deutlich rauher im Ton wurde. Die ersten Beleidigungen und Hasskommentare ließen dann nicht mehr lange auf sich warten. Einzelne Personen wurden im Laufe des Experiments gezielt angegriffen und gemobbt.

    Alle eine Frage der (Gruppen-)dynamik

    „Krass, wie schnell eine Diskussion so eskalieren kann!“ kommentierte eine Schülerin im Nachhinein das Experiment. Die Gruppendynamik haben fast alle Schülerinnen und Schüler deutlich gespürt, vor allem aber unterschätzt. Ein Phänomen, dass Christian Scherg, Gründer und Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GmbH aus seiner Praxis nur zu gut kennt.

    Gleichgesinnte in einer Gruppe üben eine enorme Macht auf den Einzelnen aus. Er fühlt sich nicht nur durch seine Anonymität sicher, sondern auch in der Menge Gleichgesinnter. Er fühlt sich in seiner Meinung bestätigt und bestärkt, denn er glaubt, die gesamte Gruppe im Rücken zu haben.

    Ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist der Wunsch nach Anerkennung und Ansehen innerhalb seiner Gruppe. Diese Anerkennung glaubt er dadurch zu erlangen, in dem er noch härter und aggressiver die Meinung der Gruppe vertritt und sie somit schützt und verteidigt.

    Hinzu kommt, dass den Hatern jegliche Empathie für das Opfer fehlt. Sie sitzen alleine vor ihrem Rechner und sehen ihr Opfer nicht. Sie sehen nicht, wie sehr das Opfer unter den digitalen Angriffen leidet.