REVOLVERMAENNER Reputation Management

Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Name*
Unternehmen
Email*
Telefon
Ihre Nachricht*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


REVOLVERMAENNER Reputation Management

Sie benötigen unsere Unterstützung?
Wir rufen Sie gerne zurück!

Name*

Unternehmen

Telefon*

Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

Heute

Morgen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


  • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
  • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
  • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
  • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
40549 Düsseldorf

+49 [0] 211 52 06 36 0

contact@revolvermaenner.com

 



Christian Scherg

Founder & CEO
Managing Director Düsseldorf

Frankfurt/ Rhein-Main. Unser Standort am Puls des europäischen Finanzmarkts.

Von hier aus betreuen wir Banken, europäische Finanzunternehmen und unsere Klienten in der Wirtschaftsregion Rhein-Main. Außerdem führen wir mit unseren renommierten wissenschaftlichen Partnern Analysen und interdisziplinäre Studien zu aktuellen sicherheitsrelevanten Themen durch.

Steinweg 10 [am Goetheplatz]
60313 Frankfurt

+49 [0] 69 34 87 56 96

contact@revolvermaenner.com

 



Johannes Bünting
Senior Consultant
Managing Director Rhein-Main

Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

5600-100 King St W
Toronto, M5X1C9 | Canada

+1 437-888-5865

contact@revolvermaenner.com

   



Idan Attila Schmidt
Senior Partner
Managing Director North America

Comeback von Prominenten

Experte Christian Scherg erklärt im Radio-Interview wie Prominenten ein erfolgreiches Comeback gelingen kann.

Was haben Oliver Kahn, Karl Theodor zu Guttenberg und Boris Becker gemeinsam? Sie mussten sich Gedanken, um ihre „zweite Chance“ machen – um die Karriere nach der Karriere.  Reputationsexperte Christian Scherg erklärt im Interview bei Radio Fritz, wer diese Herausforderung in seinen Augen gut gelöst hat, welche Fallstricke es zu beachten gilt und Scherg verrät, was er seinen prominenten Klienten rät, wenn es darum geht, die „zweite Chance“ effektiv zu nutzen.

Christian Scherg, Geschäftsführer der Revolvermänner GmbH, nennt allen voran Ex-Torwart der Fußballnationalmannschaft Oliver Kahn als Beispiel für ein gelungenes Comeback von Prominenten. Während seiner aktiven Laufbahn fiel er stets mit seinem unbändigen Siegeswillen und seinen Emotionen auf. Er spaltete die Gemüter – man hasste oder liebte ihn.

Sein Siegeswillen und der Antrieb sorgten auch dafür, dass er in seiner zweiten Karriere immer noch sehr erfolgreich ist. Davon hätte sich auch Karl Theodor zu Guttenberg eine Scheibe abschneiden sollen.  Zu Guttenberg ist für Christian Scherg ein Paradebeispiel in Bezug auf gescheiterte Comebacks. Vor der negativen PR rund um seine Person, war zu Guttenberg bei der Mehrheit der Bürger beliebt, dennoch nahm ihm so gut wie niemand sein Comeback-Versuch ab.

Will sich ein Promi heutzutage ins Gespräch bringen, gibt es von Dschungelcamp bis Promi Big Brother ausreichend Möglichkeiten dafür. Allerdings sollte man bei einem Comeback nicht jede Trash-Show mitnehmen. Scherg rät, an die Eigenschaften anzuknüpfen, die die Person während der aktiven Karriere ausgezeichnet hat. Außerdem ist es, laut Scherg, essentiell wichtig, sich selber treu zu bleiben und das Vorhaben durch Kontinuität zu unterstützen. Wichtig sei es außerdem, zu erkennen, wann man wieder im Gespräch ist, um diese Chancen zu nutzen. Dabei sollte man auch Kritik am Comeback  nicht allzu ernst nehmen und stets gradlinig bleiben.

Als seine drei goldenen Regeln für ein gelungenes Comeback nennt Christian Scherg:

  • Authentizität: Man sollte vor allem sich selbst treu bleiben.
  • Planen: Am besten ist es, bereits einen Plan für das Ende der aktiven Karriere zu haben.
  • Kein Übereifer: Man sollte Dinge auch einfach mal nicht annehmen.

„Man muss bei einem Comeback nicht durch jede Kochsendung für B-Promis tingeln“, so Scherg.

Hörern Sie sich das Interview an