• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

      Name*
      Unternehmen
      Email*
      Telefon
      Ihre Nachricht*
      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      REVOLVERMAENNER Reputation Management

      Sie benötigen unsere Unterstützung?
      Wir rufen Sie gerne zurück!

        Name*

        Unternehmen

        Telefon*

        Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

        Heute

        Morgen

        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


        • +49 211 520636-0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
        • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

        Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

        Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

        Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
        40549 Düsseldorf

        +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Christian Scherg

        Founder & CEO
        Managing Director Düsseldorf

        Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

        Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

        Müller-Breslau-Straße 28
        45130 Essen

        Zentrale: +49 211 520636-0

        contact@revolvermaenner.com

         



        Johannes Bünting
        Senior Consultant
        Managing Director Essen

        Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

        Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

        5600-100 King St W
        Toronto, M5X1C9 | Canada

        +1 437-888-5865

        contact@revolvermaenner.com

           



        Idan Attila Schmidt
        Senior Partner
        Managing Director North America

        Christian Scherg im Interview

        Im September berichtet Der Spiegel über das Buch der ehemaligen First-Lady Bettina Wulff Jenseits des Protokolls und die negative Online Reputation, die Wulff in der Suchmaschine Google durch Suchbegriff-Vorschläge hat.

        Aus diesem Grund führte der Spiegel ein Interview mit Christian Scherg. Thema: Wie rettet man seinen Ruf im Internet?

        Im Interview mit dem Spiegel erzählt Scherg, wie man sich vor Angriffen im Internet schützt, was zu tun ist, wenn mann negative Inhalte findet und welche No-Go’s es gibt.

        Christian Scherg rät den Lesern des Spiegel, sich regelmäßig selbst im Internet zu googeln und sich einen sogenannten “Such-Alert” einzurichten. So erfährt man regelmäßig, was wo über eine Person oder ein Thema im Internet geschrieben wurde.

        Wer Gerüchte oder negative Inhalte über die eigene Person im Internet gefunden werden, die nicht der Wahrhet entsprechen oder in sonstiger Form strafrechtlich relevant sind, können laut Scherg auch Privatpersonen von den Betreibern der Portale verlangen, dass die Inhalte gelöscht werden. Sitzen die Betreiber jedoch im Ausland wird eine Kontaktaufnahme jedoch häufig schwierig.

        Um ein kommunikatives Gegengewicht zu den negativen Inhalten zu schaffen, können sich laut Scherg Betroffene aktiv im Internet zu positionieren, in dem sie sich aktiv in Foren, Blogs und sozialen Netzwerken äußern und authentische Inhalte erzeugen.

        Wenn ein Gerücht aus dem Internet in den Google-Suggests erscheint, dem empfiehlt Christian Scherg, nicht weiter Staub aufzuwirbeln: “Wer zu emotional in Diskussionen im Netz eingreift, kann die ganze Sache noch mehr anfachen. Auf keinen Fall sollte man gegen Einträge vorgehen, die einem zwar unangenehm sind, aber der Wahrheit entsprechen.” Damit können sich Betroffene den Ruf nachhaltig zerstören. Denn: Die Wahrheit kommt am Ende höchstwahrscheinlich ans Licht und das Internet vergisst nicht.

        Lesen Sie hier den Artikel