• REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Schreiben Sie uns eine Email. Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

    Name*
    Unternehmen
    Email*
    Telefon
    Ihre Nachricht*
    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    REVOLVERMAENNER Reputation Management

    Sie benötigen unsere Unterstützung?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

    Name*

    Unternehmen

    Telefon*

    Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

    Heute

    Morgen

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


    • +49 [0] 211 52 06 36 0 Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
    • E-Mail Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
    • Rückruf-Service Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.
    • Standorte Sprechen Sie mit uns persönlich. Vorort.

    Düsseldorf. Kosmopolitische Landeshauptstadt und Einsatzzentrale der REVOLVERMÄNNER.

    Von hier aus leiten, überwachen und koordinieren wir die nationalen und internationalen Operationen der REVOLVERMÄNNER. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns, Sie an unserem Standort in der nordrhein-westfälischen Metropole begrüßen zu dürfen.

    Burgunderstraße 29 [Burgunderhof]
    40549 Düsseldorf

    +49 [0] 211 52 06 36 0

    contact@revolvermaenner.com

     



    Christian Scherg

    Founder & CEO
    Managing Director Düsseldorf

    Essen/ im Future Safe House. Unser Standort im Herzen der Metropole Ruhr.

    Unsere Reputationsagentur Essen hat ihren Sitz im Future Safe House – Einem mit modernster Technik ausgerüsteten Gebäude, in dem die Mitglieds-Organisationen und -Unternehmen unter einem Dach gemeinsam in interdisziplinären Teams ganzheitliche Lösungen für die Sicherheit von Morgen entwickeln und anbieten.

    Müller-Breslau-Straße 28
    45130 Essen

    +49 [0] 201 27 904 32

    contact@revolvermaenner.com

     



    Johannes Bünting
    Senior Consultant
    Managing Director Essen

    Toronto. Unser Standort an einem der wichtigsten Knotenpunkte Nordamerikas.

    Von hier aus betreuen wir Unternehmen und Organisationen mit internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada und Nordamerika. Außerdem führen wir schwerpunktmäßig Operationen durch, die der Aufklärung und [digitalen] Informationsbeschaffung dienen.

    5600-100 King St W
    Toronto, M5X1C9 | Canada

    +1 437-888-5865

    contact@revolvermaenner.com

       



    Idan Attila Schmidt
    Senior Partner
    Managing Director North America

    Bewertungsportale – Yelp Urteil

    Es mit vielen guten Feedbacks in ein Bewertungsportal geschafft zu haben, bedeutet noch nicht, dort von den Besuchern auch so wahrgenommen zu werden. Dem stehen zum Teil rätselhafte Bewertungs- und Gewichtungsalgorithmen der Portale im Weg, die zu streckenweise absurden Ergebnissen führen können. Dass Gewerbetreibende das hinnehmen müssen, bestätigte kürzlich der Bundesgerichtshof.

    77 gute Beurteilungen – trotzdem nur zwei Sterne

    Yelp Urteil

    Fitnessstudio-Besitzerin Renate Holland platzte nach einiger Zeit der Kragen. Obwohl sie auf dem Bewertungsportal Yelp für ihr Studio über achtzig meist gute bis sehr gute Bewertungen mit vier und fünf Sternen einheimsen konnte, errechnete das Portal nur zwei Sterne als Durchschnitt – und das aus nur neun Bewertungen. Die anderen 77 waren sind nach Ansicht des Portals unecht – so genannte Fake Ratings. Aufgrund welcher Algorithmen Yelp zu diesem Schluss gekommen ist, steht in den Sternen.

    Der Streit landete schließlich vor dem Bundesgerichtshof, und hier kam die kalte Dusche: „Ein Gewerbetreibender muss Kritik an seinen Leistungen und die öffentliche Erörterung geäußerter Kritik grundsätzlich hinnehmen“, so das BGH.

    “Das Problem bei dieser Angelegenheit ist der zugrundeliegende Bewertungsalgorithmus”, sagt dazu Reputationsmanager Christian Scherg. Bewertungsportale und andere Onlinemedien bewegen sich hier zum Teil im rechtsfreien Raum. “Zwar kann ein Bewertungsalgorithmus durchaus die Spreu vom Weizen trennen, besonders, wenn es um große Mengen an Einzelbewertungen geht. Was dabei allerdings fehlt, ist die Transparenz bei der Arbeitsweise des Algorithmus.”

    Bewertungsalgorithmen – Alchemie des digitalen Zeitalters

    Problematisch wird es, wenn die Portale die Arbeitsweise ihres Algorithmus nicht offenlegen müssen, um die Qualität Ihrer Bewertungen zu beweisen. Genau das ist aktuell der Fall. “Das ist, als würde ein Richter ein Urteil fällen, müsse aber nicht angeben, aufgrund welcher Gesetze er das tut”, sagt Christian Scherg.

    Die frühere Bodybuilding-Weltmeisterin Renate Holland mit ihren acht Studios in Bayern ist eine von vielen Leidtragenden dieser Rechtslage. Sie sieht durch die fragwürdige Praxis der Portale Ihre Gesamtexistenz gefährdet. Als besonders fatal empfindet sie die Begründung des BGH, das die Vorgehensweise von Yelp bei der Anwendung des automatischen Filters mit “ausreichend transparent” bewertet.

    “Der BGH beruft sich bei seiner Begründung auf die Tatsache, dass Yelp die nicht verwendeten Bewertungen nicht verschweigt, sondern unter einem gesonderten Link verfügbar macht”, erklärt Christian Scherg. “Aber was nützt das, wenn nicht offengelegt wird, aufgrund welcher Kriterien die Bewertungen in diese Liste geraten sind?”

    Nach Ansicht des Experten für Reputationsmanagement wird eine zweite Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshofs benötigt, die sich speziell mit automatischen Bewertungsalgorithmen und der Offenlegung ihrer Arbeitsweise beschäftigt. “Bis dahin sollte man das beste Bewertungsportal verwenden, das es gibt: den eigenen Freundes- und Bekanntenkreis”, sagt Scherg. “Analoge Bewertungen aus dem sozialen Umfeld sind auf jeden Fall echt – Algorithmus hin oder her.”